Vegane Pinsel

30.05.2019 | Cool Products, Vegane Kosmetik

Vegane Pinsel – warum sind die nochmal wichtig? Klar, Pinsel sind das wichtigste Arbeitsmaterial eines Make-up Artist. Zwar kann man manche Dinge auch mit den Fingern auftragen oder mit Schwämmchen, aber grundsätzlich gilt:

Ohne vernünftige Pinsel kein vernünftiges Make-up.

Und warum vegan? Was ist bei diesen Pinseln anders? Ganz einfach, sie sind nicht aus Tierhaaren, sondern aus synthetischen Fasern.

Ich erinnere mich noch ganz genau. Die Pinsel waren eins der ersten Dinge, die ich umgestellt habe, als ich damals anfing, meinen Arbeitskoffer zu veganisieren. Denn in Sachen vegane Pinsel gab es sofort Erfolg auf der ganzen Linie zu verzeichnen! Ich gebe zu, dass ich hier selbst überrascht war: Denn die veganen Pinsel sind viel besser als die Echthaarpinsel – jaaahaaaa.

Während meiner Ausbildung im Make-up-Bereich waren synthetische Pinsel noch als “Kinderschmink-Pinsel” verschrien, weil sie hauptsächlich bei der Gesichtsbemalung mit Wasserfarben (eben für Kinder) verwendet wurden. Das hat sich sehr verändert.

​Inzwischen sind vegane Pinsel den Tierhaarpinseln in allen Punkten überlegen.

Sie sind so soft, es ist kaum auszuhalten. Sie sind stabiler, leichter zu reinigen und trocknen schneller. Das Allerwichtigste ist natürlich: Es muss kein Tier dafür leiden. Und günstiger im Preis sind sie auch noch!

Ich hatte damals mit einem Set von lenibrush* und Luvia* meine Umstellung begonnen, inzwischen gibt es so viele Anbieter quer durch alle Preisklassen, es ist die reinste Freude. Sogar die Drogerieketten dm und Rossmann bieten mit ihren Eigenmarken vegane Pinsel an, die richtig klasse sind. Wenn du also umsteigen willst, ist das eine super Anlaufadresse mit sehr günstigen Produkten.

Erzähl mal, welche Pinsel du aktuell verwendest!

Liebe Grüße, 

Martina

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.