Naturkosmetik Mascaras

18.11.2019 | Cool Products, Naturkosmetik, Vegane Kosmetik

Naturkosmetik Mascaras ohne Panda-Äuglein? Gar nicht so einfach. Leider sind Haltbarkeit und “Schmadderfaktor” an jedem Auge individuell verschieden, insofern kommt man um’s Probieren nicht herum.

Ein Inhaltsstoff, der in Mascaras unheimlich beliebt ist, ist Bienenwachs. Das macht die Produkte dann automatisch nicht vegan. Blöd.

Naturkosmetik Mascaras, die bei mir supergut halten und nicht schmieren oder verwischen, seht ihr hier. Von oben nach unten:

Die erste Mascara steht im Bild, deshalb sieht man sie nicht so gut. Das ist die einzige Methode, das Logo zu zeigen, denn von der Seite ist sie einfach nur schlicht schwarz… Es handelt sich um die Mascara von Living Nature. Ein fabelhaftes Teilchen mit einer dieser schlanken Bürstchen, die ich so mag. Sie enthält allerdings – ihr ahnt es schon – neben vielen anderen schönen Inhaltsstoffen Bienenwachs und ist somit nicht vegan.

Nummer zwei ist die alverde Sensitiv Mascara. Diese ist vegan. Und zudem – wie alle alverde Produkte (die Naturkosmetik-Eigenmarke von dm) – supergünstig. Allerdings gab es hier gerade eine Produktumstellung und aus der ehemals schlanken Bürste wurde eine typische Volumenbürste – die mir überhaupt nicht gefällt. Dafür gibt’s also Punktabzug.

Nummer drei ist auch ein Bienenwachskandidat, von Logona. Das ist eines dieser Produkte, zu denen ich über die Jahre immer wieder zurückgekehrt bin, weil es für mich so super funktioniert hat. Heute würde ich sie nicht mehr nachkaufen, weil es vegane Alternativen gibt.

Zum Beispiel Nummer vier, die Pango Mascara von Nui Cosmetics. Vegane Naturkosmetik und rundum gelungen. Hier spielt auch ein bisschen Lokalpatriotismus mit, immerhin handelt es sich um eine Berliner Marke. Aber mit der kleinen schmalen Bürste würde sie mir auch gefallen, wenn sie aus Buxtehude käme. 😉

Die Bürste von Nummer fünf ist vergleichsweise allerdings noch schmaler, die Mini makes Mega Lashes von Sante. Ok, den Namen finde ich so naja, aber das ist bei Make-up Produkten ja üblich… Performancemäßig ist sie prima, aber die Bürste ist seeeehr schmal, das muss man mögen. Übrigens auch vegan.

Die letzte in der Reihe kommt von Sashhh – eine Marke aus Potsdam. Eine kleine sympathische inhaberinnengeführte Manufaktur. An der Website wird gerade gebastelt, deshalb kann ich sie nicht verlinken.

Schwimmen gehen oder rührende Filme gucken geht allerdings mit allen Naturkosmetik Mascara Kandidaten nicht, denn sie sind natürlich nicht wasserfest. 😉 Habt ihr auch Empfehlungen für schmierfreie Wimperntuschen?

Liebe Grüße, 

Martina

* Die Seite enthält Empfehlungslinks – mehr Infos dazu.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veränderungen – Im Gespräch mit…

Veränderungen – Im Gespräch mit…

In meinem Job geht es immer um’s Aussehen. Und ganz oft um Frauen. Was liegt also näher, als sich dem Thema mal von einer anderen Seite zu nähern? Weiblicher Selbstwert ist untrennbar verknüpft mit unserem Äußeren – innere Veränderungen gehen immer mit äußeren einher...

mehr lesen