Wie wär’s mit Beauty – äh, Biouty?

Neuer Lesestoff kommt ja ständig auf den Markt, auch im Magazin-Bereich. Das Biouty Magazin (lustig und total OT: Wenn man bei google Biouty eingibt, wird man immer gefragt, ob man nach Beauty suchen möchte – höhö, voll cooler Verschreiber…) will einem breiteren Konsumenten-Markt die Naturkosmetik nahebringen, insofern ist es aufgemacht wie ein Standard-Hochglanz-Magazin. Hier das Cover:

Biouty Cover

Es erscheint einmal im Quartal – angenehm überschaubar – und kostet im Jahres-Abo 15 Euro – auch angenehm überschaubar.

Inhaltlich geht es in der ersten Ausgabe der Biouty um Grundlegendes zur Naturkosmetik: Interessante Produkte, Anwendungen sowie Menschen und Geschichten hinter den Marken. Auch wer mit dem Markt und dem Thema vertraut ist, findet noch das eine oder andere neue Nischenprodukt. Generell gefällt mir gut, dass ziemlich viele Produkte aus den unterschiedlichen Bereichen vorgestellt werden. Hier ein kleiner Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Biouty Content

Die „üblichen Verdächtigen“ (Yoga, Detox, Anti-Aging) findet man auch, das ist wohl dem Zeitgeist geschuldet. Dass  man mich für Detox nicht interessieren kann, ist sicherlich eine meiner ganz persönlichen Herausforderungen…;) Aber: Man entdeckt interessante Produkte jenseits des üblichen Einerlei und wird zum Probieren und Nachdenken angeregt, das ist doch schon mal prima. Eine Doppelseite veganer Produkte gibt es auch, wie ihr sehen könnt:

Biouty vegan

Insgesamt eine schöne Zeitschrift. Mal sehen, wie es weitergeht! Ihr könnt euch hier ein kostenloses Probe-Exemplar bestellen. Bei mir hat das eine ganze Weile gedauert, aber am Ende wurde doch alles gut… 🙂